Mittwoch, 16. September 2020

Rezension: Midnight Chronicles-Schattenblick (Band 1)

 

Rezension Midnight Chronicles –Schattenblick

*Danke an die Lesejury und den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar

 

Autor: Bianca Iosivoni & Laura Kneidl

Band 1 von 6 der Midnight-Chronicles Reihe

Verlag: LYX

Preis: 14.90 Euro (Broschiert)

Seitenanzahl: 448

Kapitel: 27

ISBN: 978-3-7363-1277-7

Klappentext

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...

 

Inhalt

Roxy hat ein gewaltiges Problem. Und dieses ist gleichzeitig eine Mission, denn sie hat es geschafft ein Tor zur Hölle zu öffnen und durch dieses 449 Seelen entfliehen zu lassen. Dem Todesboten Kevin gefällt das gar nicht und so hat er sie verflucht. Wenn sie es nicht schafft in 449 Tagen alle Seelen zurückzubringen, dann kommt sie selbst in die Hölle. Als Roxy auf der Jagd nach genauso einem Dämon ist, läuft ihr ein unbekannter Mann, der von einem Geist besessen ist, über den Weg. Sie treibt ihn aus, reanimiert ihn und nimmt ihn mit in das Hauptquartier der Hunter in London. Und als er ein paar Tage später aufwacht und sich an nichts erinnert, muss ausgerechnet Roxy sich um ihn kümmern. Shaw rutscht in eine Welt  voller Geisterjäger und sucht nach seiner Identität. Und nebenbei ist er auch noch ziemlich an der kratzbürstigen Roxy interessiert, die sich nichts Schlimmeres vorstellen kann als Babysitter zu spielen. Dabei hat sie besseres zu tun. Aber auch sie kann nicht leugnen, dass es ein heftiges Prickeln zwischen ihr und dem Fremden gibt.

 

Schreibstil & Cover

Ich liebe den Schreibstil von Bianca und deswegen war auch dieses Buch für mich ein Vergnügen. Es war einfach spannend und dramatisch, dabei aber auch locker leicht geschrieben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Das Cover finde ich einfach unglaublich schön. Es ist sehr schlicht und fällt vielleicht kaum ins Auge, aber ich liebe die Farbgebung und auch das dezente dahinter.

 

Charaktere

 Roxy ist sehr eigen. Aber genau das liebe ich an ihr. Sie ist sarkastisch. Manchmal vielleicht etwas böse, aber auf gute Art. Man merkt sofort, dass sie willensstark ist und für das kämpft was sie möchte. Aber am liebsten mag ich ihre Leidenschaft fürs Essen. Ich hab´s gelesen und sofort mit ihr sympathisiert. Auch ihre Unsportlichkeit hat mich einfach total an mich erinnert. Roxy hat Geheimnisse, die ich während des Lesens am liebsten sofort alles gelüftet hätte. Sie hat etwas Verschlossenes an sich, aber man lernt sie im Laufe des Geschichte soweit kennen, sodass man sie einfach immer besser verstehen kann.

Shaw ist ein kleines Geheimnis. Er weiß nichts von seiner Vergangenheit, was einige Fragen aufbringt. Aber er ist einfach ein sympathischer Kerl, den man nur lieben kann. Er war lustig und charmant und ich habe ihn in mein Herz geschlossen.

Die Beziehung zwischen den Beiden fand ich ganz schön. Sie hat gut zu Roxy und Shaw gepasst, da sie ihn trotzdem immer auf Abstand gehalten hat. Die Stellen, die besonders romantisch waren, haben mir deswegen umso besser gefallen.

Auch die anderen Hunter fand ich klasse. Vor allem Warden war cool und ich freu mich umso mehr auf seine Geschichte.

 

Handlung & Meinung

Die Reihe wird abwechselnd von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl geschrieben. Die Welt, die sie sich ausgedacht haben war faszinierend. Die 3 Bücher von Bianca gehen um Shaw und Roxy, Lauras Bücher jeweils immer um ein anderes Hunter-Paar.

Vor allem der Einstieg durch Band 1 war toll. Ich hab mich sofort in sie verliebt. Ich finde sie genial und habe alle Informationen, die das Buch mir darüber gegeben hat einfach nur verschlungen. Die verschiedenen Hunter-Arten, die Blicke, die verschiedenen Dämonen und Geister. Ich wollte alles in mich aufsaugen und mehr erfahren. Was Bianca und Laura sich das zusammen ausgedacht haben fand ich einfach super.

Die Handlung war spannend und gut durchdacht. Für mich gab es in der Mitte einen kurzen Durchhänger durch den es etwas schleppend voranging, aber das war schnell vorbei. Es gab Drama, Kämpfe und Romantik. Was mir gut gefallen hat, war die Einbringung verschiedener Kulturen durch verschiedene Dämonen. Auch der große Plot-Twist war überraschend und interessant.  Das Buch hat so viele Fragen aufgeworfen, die ich am liebsten sofort beantwortet haben möchte. Vor allem interessiert es mich brennend, wo die verschwundenen Hunter hin sind und was mit Roxys Zwillingsbruder Shaw passiert ist.

Super gut fand ich außerdem, dass die Bücher offenbar alle miteinander verwoben sind. So lässt sich schon jetzt ein bisschen darauf schließen, was uns in Band 2 erwartet. Und auch, dass die Charaktere einen Gastauftritt in den weiteren Bänden haben.

Das Ende hat Fragen offen gelassen und mich traurig zurückgelassen. Ich bin ein bisschen verzweifelt, dass ich bis nächstes Jahr auf die weitere Geschichte von Roxy und Shaw warten muss, freue mich aber gleichzeitig auf Banda 2 mit Warden.

 

Fazit

Midnight Chronicles war eines der meist erwarteten Bücher dieses Jahr für mich. Und es hat mich nicht enttäuscht. Es war eine super Mischung aus Romantik und Fantasy, die in einer toll konzepierten Welt spielt und eigene Charakter hatte, die man echt nur lieben kann. Geheimnisse wurden aufgedeckt, gleichzeitig aber auch viele Fragen aufgeworfen. Ich freue mich auf Band 2. Weil ich denke, dass es noch besser kommt und auch weil sich die Mitte etwas gezogen hat, gibt es von mir ½ Stern Abzug.

 

 

BEWERTUNG: 4,5/5 STERNE


Ich hoffe dir hat meine Rezension gefallen und du schaust vielleicht mal wieder hier vorbei. Wenn du Lust hast hab ich hier eine Rezension von Dreams of Yesterday für dich.

Hab einen schönen Tag, bleib gesund,

deine Emily  

1 Kommentar:

  1. Aaah, danke für den Hinweis, wie die Autorinnen sich da aufgeteilt haben! Ich habe das irgendwie nirgends entdeckt, upsi, du hast mir gerade eine richtige Erleuchtung beschert :D

    Ich habe deine Rezension unter meiner verlinkt, ich hoffe, das war okay: https://bookishmoonlight.de/2020/09/13/rezension-bianca-iosivoni-laura-kneidl-midnight-chronicles-schattenblick/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen